Wenn Sie weiter auf Binoro.de weiter surfen stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. OK

Alle Kundenerfahrungen

Welche Postbank Erfahrungen gibt es? Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand 01.10.2020) liegen uns 22 Postbank Erfahrungen vor. Von den Bewertungen sind 59.09 % positiv, 18.18 % neutral und 22.73 % negativ. Auf einer Sterne Skala von 1 bis 5 ergibt das eine durchschnittliche Bewertung von 3.92/5 was als gut eingestuft werden kann.

Wie ist die Postbank Kredit Bearbeitungsdauer? Die Postbank Kredit Bearbeitungsdauer aus allen 9 Erfahrungsberichten liegt zwischen 1 Tag und 7 Tagen. Im Durchschnitt sind dies 4,3 Tage. Das ist schneller als der Durchschnitt aller Kredit Anbieter, welcher bei 20,6 Tagen liegt.

Ihr Vertrauen ist unser wichtigstes Anliegen, daher können Unternehmen die Bewertungen weder ändern noch entfernen.

Filter

Zeige folgende Erfahrungen:

Nur folgende Produkte:

Erfahrungen

Postbank Erfahrung #22

Girokonto
03.07.2020 08:41
Neutrale Bewertung geschrieben von: Anonym

Ich habe ein Privatkonto bei der Postbank eröffnet.
Zur Eröffnung habe ich einen schriftlichen Antrag in meiner Postfiliale ausgefüllt und meinen Ausweis kopieren lassen.
Es dauerte nicht allzu lange, da kamen die ersten Unterlagen per Post (eine Mappe mit Überweisungszetteln, Umschlägen, AGBs, etc.).
Darauf folgten Kontokarte und Geheimzahl separat.
Mit meiner Karte kann ich am Schalter und am Automaten Geld abheben, die Kontoauszüge gelten immer nur für den vorherigen Tag, also bei Kontobewegung für den heutigen Tag, kann man nur durch Erfragen des Kontostandes sein aktuelles Guthaben erfragen.

Zusätzlich habe ich zweimal einen Antrag für Online-Banking ausgefüllt, doch dieser wurde nie ausgeführt und da mir dies zu dumm wurde, da mir nicht anständig geholfen wurde, habe ich es dabei belassen, denn ich komme auch so gut zurecht.
Den Kundenservice habe ich schon mehrfach angerufen, in der Regel wurde mir geholfen, aber es kommt auf die Laune des Mitarbeiters an.
Leider haben die Automaten in regelmäßigen Abständen technische Störungen und spucken keine Kontoauszüge aus.
Diese schickt die Postbank mir dann nachträglich postalisch nach Hause.
Das Konto kann auch überzogen werden und die Gebühr, die dafür erhoben wird, bricht einen nicht den Hals.

Da ich den Service der Postbank doch eher bemängel, bin ich nicht vollkommen vom Produkt überzeugt und denke seit längerem darüber nach zu einer anderen Bank zu wechseln, denn die monatlichen Gebühren, die im Quartal automatisch abgezogen werden, rechtfertigen den schlechten Service überhaupt nicht.
Andere Bank bieten für das gleiche Geld mehr und bessere Leistungen und deswegen empfehle ich die Postbank nicht.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #21

Girokonto
02.07.2020 07:47
Positive Bewertung geschrieben von: Anonym

Ich konnte das Postbank Giro plus in der Postfiliale im Nachbarort eröffnen. Alles ging schnell und unkompliziert. Sämtliche gewünschten Funktionen des Girokontos sind vorhanden. Leider ist keine kostenlose Kontoführung möglich.

Das Angebot kam meinen Vorstellungen sehr entgegen. Besonders hilfreich finde ich, deutschlandweit in jeder Postfiliale Bankgeschäfte machen zu können. Ich erledige das gern persönlich und bin geschäftlich viel unterwegs. Da kommt mir das Filialnetz der Post sehr entgegen.

Die Mitarbeiter am Postschalter konnten mir meist umfassend Auskunft geben, selbst in kleineren Filialen. Bei Nichtwissen wurde umgehend durch die Mitarbeiter angerufen und die Fragen wurden geklärt. Auch Termine mit dem Kundenservice gab es, Anliegen erfuhren eine rasche Bearbeitung.

Leider verfügen seit einiger Zeit einige Postfilialen, die ich immer nutzte, nicht mehr über den bekannten Postbankservice. Das finde ich schade, da ich gerade geschätzt habe, überall den Bankservice nutzen zu können.

Generell würde ich aber die Girokontoführung bei der Postbank empfehlen. Probleme hatte ich noch nie.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #20

Girokonto
01.07.2020 14:55
Neutrale Bewertung geschrieben von: Johannes Saller

Ich nutze seit einem Jahr das Girokonto der Postbank. Ausschlaggebend für meine Entscheidung war die Tatsache, dass sich das Konto online eröffnen und per Videolegitimation freischalten lässt. Die Freischaltung hat ohne Probleme geklappt und die Kontoeröffnung war ohne viel Aufwand schnell erledigt.

Die Bedienung der Konto-App erschließt sich nach kurzer Zeit und läuft stabil, nur wenige Male konnte ich die App bisher aufgrund von Wartungsarbeiten nicht nutzen. Diese waren aber innerhalb kurzer Zeit abgeschlossen, sodass sich keine großen Probleme ergaben.

Schade finde ich, dass die Kontoführung mittlerweile je nach Kunde und Tarif etwas kostet. Zum einen verstehe ich nicht ganz, wieso die Kontoführung für Kunden, die über 3000 Euro monatlichen Geldeingang haben, kostenlos ist (gerade die Geringverdiener müssten doch eigentlich entlastet werden), zum anderen gibt es durchaus noch Anbieter, die ohne Gebühren auskommen.

Den Kundenservice selbst kann ich zwiespältig bewerten. Positiv finde ich, dass die Mitarbeiter freundlich sind und stets versucht haben, Lösungen für etwaige Probleme zu finden. Selbst an Wochenenden wird einem weitergeholfen, falls dies nötig ist. Negativ allerdings ist mir die Wartezeit in der Hotline aufgefallen, bis man in ein Gespräch mit einem freien Mitarbeiter kommt. Zweimal ist es auch passiert, dass ich nach längerer Wartezeit aus der Leitung geworfen wurde. Ob dies Absicht war oder unabsichtlich geschehen ist, kann ich jedoch nicht beurteilen.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #19

Girokonto
01.07.2020 14:00
Negative Bewertung geschrieben von: Sonnenstern 2000

Die Commerzbank ist eine Bank, die ich leider nicht bedingungslos weiterempfehlen kann. Vor einiger Zeit wollte ich zusammen mit einem Partner ein Geschäftskonto bei der Commerzbank eröffnen. Hierzu ist es leider nie gekommen, da es seitens der Mitarbeiter zu keinerlei Geschäftsbeziehungen gekommen ist.

Die Beratung fand in netter und freundlicher Atmosphäre statt. Gleich zwei Mitarbeiter hießen uns willkommen und unterbreiteten uns ein Angebot. Die erforderlichen Unterlagen wollten die beiden Mitarbeiter zusammenstellen und wir vereinbarten ein paar Tage später eine Termin, an dem wir unsere Unterlagen einreichen sollten und die Mitarbeiter uns dementsprechend das gewünschte Geschäftskonto eröffnen sollten.

Der Termin hat leider nie stattgefunden. Angeblich waren beide Mitarbeiter erkrankt und niemand fühlte sich für uns zuständig. Da wir dringend ein Geschäftskonto benötigten, mussten wir uns bei einer anderen Bank vorstellen, um unseren Wunsch nach einem Konto endlich zu realisieren. Ganz ehrlich: Zeitverschwendung im höchsten Maße!


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #18

Girokonto
29.06.2020 11:54
Negative Bewertung geschrieben von: Lena

Ich glaube jeder der mal in einer Postbank Filiale drin war, weis wie es da aussieht. Renovierungsbedarf an allen Ecken die man sieht. Ich finde es aber bemerkenswert wie die Werbung im Fernsehen einen immer vom Gegenteil beweisen möchte. Ich wollte mich vor meiner Ausbildung mit dem Thema Finanzen besser auseinandersetzen, da ich in der Ausbildung das erste Mal Geld verdienen würde.

Schnell kam für mich die Frage auf, wem soll ich mein Geld anvertrauen. Ich war bei der Volksbank, der Sparkasse, der Commerzbank und bei vielen anderen auch noch um mich zu informieren und damit ich auch die Preise vergleichen konnte.

Im Internet klang alles so gut 1,90 Euro Kontoführungsgebühr. Im Vergleich zu den anderen Banken ein Schnäppchen also entschied ich mich in die Filiale zu gehen, natürlich hatte ich davor einen Termin mit einem Mitarbeiter vereinbart, als ich da war, musste ich fast 20 Minuten länger warten, weil der Mitarbeiter die Zeit vertauscht hatte mit einem anderen Kunden.

Als ich dann endlich dran war, fing der Mitarbeiter, wahrscheinlich aus Zeit gründen direkt mit der Kontoeröffnung und verlangte meinen Personalausweis. Ich wollte aber noch nicht direkt das Konto eröffnen ohne das ich davor über einzelne Produkte, deren Preise und Serviceleistungen gesprochen habe.

Im Endeffekt hat mir die ,,Beratung'', die keine war einfach nicht gefallen. Ich habe mich nicht als Kunde wahrgenommen gefühlt. Schließlich soll ich ihnen mein Geld anvertrauen und dieses Vertrauen hatte ich nach meinem Termin nicht.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #17

Girokonto
29.06.2020 09:25
Neutrale Bewertung geschrieben von: F.W.

Seit über 20 Jahre führe ich schon mein Girokonto bei der Postbank und war bislang wirklich zufrieden mit dem Angebot und dem Service. Ein übersichtliches Onlinebanking, die Möglichkeit, in jeder Postfiliale Geld abzuheben und die unentgeltliche Nutzung der Geldautomaten anderer Banken waren für mich Argumente für die Postbank. Leider ist das Filialnetz in den letzten Jahren verkleinert worden, und die Postfilialen in Zeitschriften- oder Schreibwarenläden etc. bieten den Postbankservice in der Regel nicht mehr an.

Gerade im ländlichen Bereich betrachte ich das als großes Manko, denn an meinem Wohnort bin ich gezwungen, einige Kilometer mit dem Auto zu fahren, um Bargeld abzuheben, obwohl wir einen Postshop im Ort haben. Auch im Urlaub muss man vorausschauend den Bargeldbestand planen, dann man kann nicht mehr davon ausgehen, dass in der örtlichen Post die Option auf Geldauszahlung gegeben ist - falls es überhaupt noch ein Postamt gibt.

Über das neue Onlinebanking der Postbank habe ich mich geradezu geärgert, denn durch den Release zum neuen System hat die Transparenz deutlich gelitten. Ich kann nachvollziehen, dass die Sicherheitssysteme kontinuierlich optimiert werden müssen, aber die Transparenz des alten Layouts hätte man durchaus beibehalten können.

Ich finde das neue System sehr unübersichtlich und nicht bedienerfreundlich, gerade für ältere Nutzer. Dennoch werde ich mein Girokonto bei der Postbank fortführen, denn der Aufwand zu wechseln ist für mich recht groß. Ob andere Banken besser sind, ist fraglich.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #16

Girokonto
28.06.2020 12:56
Negative Bewertung geschrieben von: Teuer ohne Grund

Das Girokonto der Postbank ist eines der teuersten Konten, die ich seit langer Zeit gesehen habe. Die alleinigen Führungsgebühren für das Konto betragen 1,90 EUR pro Monat, beim simpelsten Tarif. Auch das Bargeld abheben am Schalter kostet immerhin satte 1,50 EUR pro Abhebung, ebenso wie Überweisungen per Zahlschein, die auch 1,50 EUR pro Transaktion kosten.

Das Teuerste ist jedoch das Ausdrucken von Kontoauszügen. 0,50 EUR pro einzelnem Auszug sind schier überhöht. Die Konten eines besseren Tarifs kosten ebenso Führungsgebühren und sind erst ab einem gewissen regelmäßigen Einkommen (ich glaube über 3.000 Euro pro Monat) for free. Entsprechend habe ich mich nach reiflicher Überlegung gegen ein Konto entschieden und Sparbuch, was ich früher dort noch besaß, gekündigt. Leider bekommt man bei diversen anderen Anbietern für weniger Geld gleich viel oder mehr geboten. Schade.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #15

Girokonto
26.06.2020 10:51
Positive Bewertung geschrieben von: Anni

Ich habe mein Girokonto bei der Postbank online eröffnet. In der Filiale hat man mich zwar ständig angesprochen, ob ich nicht Interesse hätte, dort ein Konto zu eröffnen. Immer dann, wenn ich Briefmarken am Schalter geholt habe oder ein Paket abgegeben habe.

Das hat mich wahnsinnig genervt. Trotzdem war ich interessiert und wollte aber erstmal in Ruhe schauen, bevor man mir dort irgendetwas aufschwatzt. Deshalb bin ich online gegangen und habe bei der Postbank auf der Internetseite nach dem Girokonto geschaut.

Und ich muss sagen, diese Entscheidung war nicht schlecht. Ich bin sehr zufrieden mit dem Angebot. Man kann das Girokonto online eröffnen. Das war sehr einfach. Zuerst war man daran interessiert, wie alt ich bin und was ich verdiene. Genaue Angaben mussten nicht gemacht werden. Es gab nur ein paar Zahlen, wo man entscheiden musste, ob man drunter oder drüber legt.

Und dann wurde noch abgefragt, ob ich alles online machen will, ob ich viel Bargeld brauche oder eher mit Karte bezahle und wie ich generell denke, dass ich mit dem Konto gehe. Auch alles nichts, was irgendwie groß eine Herausforderung für mich dargestellt hat. Aber so konnte genau ermittelt werden, welches Konto für mich wirklich interessant ist.

Und ich habe ich mich am Ende für das Online Konto Giro-Direkt entschieden. Da habe ich zwar eine Kontoführungsgebühr von 1,90 EUR im Monat. Aber es bietet ansonsten alles, was für mich wichtig ist. Ich habe keine zusätzlichen Kosten, eine Kreditkarte ist dabei und ich kann wirklich alles online machen. Und wenn ich mal Bargeld brauche, erhalte ich das am Automaten. Deshalb habe ich mich für dieses Kontomodell entschieden und bin auch sehr zufrieden.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #14

Girokonto
26.06.2020 10:33
Positive Bewertung geschrieben von: Juli

Als langjähriger Postbank-Kunde wollte ich 2016 die Konditionen meines Girokontos verbessern. Deshalb habe ich mich für das Giro extra plus der Postbank entschieden. Die Postbank bewirbt dieses Girokonto als Komfort-Konto, was mich neugierig gemacht hat.

Zunächst habe ich mich über das Produkt informiert und stellte dabei fest, dass die Konditionen gegenüber den anderen Girokonten der Postbank doch deutlich besser waren. Mich überzeugte vor allem, dass das Girokonto extra plus kein Kontoführungsentgelt verlangt. Allerdings gilt das nur bei einem monatlichen Geldeingang von mindestens 3000,- Euro. Auch die Bargeldversorgung im Ausland am Geldautomaten ist kostenlos, sofern man die Visa Card der Postbank nutzt.

Keine Probleme bereitet das Online- und Telefon-Banking oder die reguläre Bargeldversorgung im Inland. Allerdings hatte ich mit dem Kundenservice der Postbank hin und wieder Schwierigkeiten. Ich hing oft in der Warteschleife bis ein Kundenbetreuer Zeit für mich hatte.

Das Giro extra plus hat trotzdem alle Erwartungen erfüllt, die ich an das Produkt gestellt habe. Meiner Meinung nach könnte die Bargeldversorgung im Ausland am Schalter allerdings auch kostenlos sein. Man muss nach derzeitigem Stand 3 Prozent Aufschlag zahlen. Für ein Komfort-Konto sollte die Bargeldversorgung im Ausland generell kostenlos sein.

Alles in allem würde ich allein schon wegen der kostenlosen Kontoführungsgebühr das Giro extra plus weiterempfehlen. Ich nutze dieses Girokonto jetzt schon seit vier Jahren und bin sehr zufrieden. Im alltäglichen Gebrauch habe ich keine Probleme mit diesem Konto.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #13

Wertpapierdepot
24.06.2020 12:22
Positive Bewertung geschrieben von: Lothar

Auch wenn ich schon ein bisschen älter bin, so war es mir wichtig, dass ich noch nebenbei ein bisschen Geld zur Seite lege. Und da ich mich für Aktien interessiere, habe ich gedacht, dass ich da vielleicht was machen kann. Nun bin ich nicht der größte Fachmann beim Internet, so dass ich nicht alleine den Handel mit Aktien machen konnte.

Deshalb bin ich zu meiner Bank, der Postbank gegangen und habe mich dort beraten lassen. Man hat mir angeboten, dass man mir entweder ein Depot zusammenstellt, dass dann die Postbank betreut oder dass ich selbst etwas mache, das aber trotz allem immer gut kontrolliert werden kann.

Für das Zweite habe ich mich entschieden und man hat mir dann einen ETF-Sparplan vorgeschlagen. In den kann ich jeden Monat regelmäßig Geld einzahlen, habe nur ganz wenige Kosten aber gute sonstige Konditionen. Zum Beispiel gibt es dort die Möglichkeit, schon ab 25 EUR Geld einzuzahlen. Ich habe mich für 150 EUR Monat entschieden. Man kann das wie bei einer Versicherung mit einer Dynamik versehen oder man lässt es.

Das habe ich nicht gemacht. Und ich habe gute Renditen, die ich jedes Jahr gutgeschrieben bekomme. Und ich denke, dass ich mich deshalb sehr richtig entschieden habe und bin mit dem ETF-Sparplan auch sehr zufrieden.


Produkt: Wertpapierdepot

Postbank Erfahrung #12

Kredit
24.06.2020 11:42
Positive Bewertung geschrieben von: Anonym

Habe bei der Postbank einen Verbraucherkredit in Höhe von 10000 Euro online beantragt. Benötigte das Geld für Anschaffungen wie neuer Kühlschrank, Fernseher usw.
Den Antrag füllte ich direkt am PC aus und sandte ihn an den zukünftigen Kreditgeber, die Postbank.
Bekam sogar eine vorläufige Zusage, allerdings wären noch weitere Prüfungen nötig, Auskunft bei Schufa.
Am nächsten Tag erfuhr ich, dass es doch nicht so einfach wäre, da ja mein Gehaltskonto ein Minus aufweise.

Sie legten mir nahe, dass ich eventuell für einen Bürgen sorgen sollte. Gemacht, getan meine Mutter stellte sich als Bürge für den Kredit bei der Postbank zur Verfügung. Die Kreditzusage erhielt ich dann innerhalb von 2 Tagen, restliche Formalitäten wurden auf dem Postweg erledigt.

Innerhalb 1 Woche wurde mir der Kreditbetrag auf mein angegebenes Bankkonto überwiesen.
Alles in allem in Ordnung, nur was die Werbung der Postbank angeht eigentlich umständlich, wo doch offiziell behauptet wird, es ginge alles problemlos und schnell. Da ich ein regelmäßiges Einkommen habe, verwunderte mich die doch umständliche und lange Prozedur doch ein wenig.


Produkt: Kredit
Verwendungszweck: Möbel & TV
Bearbeitungsdauer: 7 Tage
Kreditsumme: 1.000 Euro

Postbank Erfahrung #11

Girokonto
23.06.2020 22:45
Negative Bewertung geschrieben von: Tom

Ich habe mein Postbank-Girokonto seit mehr als 40 Jahren (damals hieß es noch Postscheckkonto...), und bis vor kurzem war es privat mein einziges Girokonto. Ich war auch immer zufrieden, aber leider hat die Qualität in den letzten 2-3 Jahren so stark nachgelassen, dass ich alle meine Buchungen auf das alte von meinen Eltern "geerbte" Sparkassenkonto umgestellt und das Postbankkonto gekündigt habe. Meine Kündigung ist zunächst allerdings an Formalien gescheitert und dem Kundenservice dort eine Antwort zu entlocken ist äußerst schwierig.

Der letzte Tropfen und Auslöser für die Kündigung war die Handhabung der neuen PSD2 Richtlinie, SMS-TAN wurde abgeschafft (obwohl noch zulässig), und ich hatte die Wahl zwischen Autorisierung per App (wollte ich nicht) und einem Chip-TAN-Verfahren mit entsprechendem Gerät. Obwohl kostenpflichtig habe ich mich für letzteres entschieden, das Gerät ist allerdings qualitativ unsäglich schlecht, und jede Buchung kostet Zeit und Nerven.

Zum Vergleich: Sparkasse hat SMS-TAN zwar leider auch abgeschafft, aber deren Chip-TAN-Gerät ist wenigstens hochwertig, funktioniert einwandfrei und kostet zudem nichts. Im Moment würde ich ein Girokonto bei der Postbank also nicht empfehlen, man merkt deutlich, dass die Konzernmutter Deutsche Bank gerade dabei ist, dort alles auseinanderzunehmen.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #10

Girokonto
23.06.2020 12:31
Positive Bewertung geschrieben von: Ansgar Maier

Ich bin bereits seit mehr als einem Jahrzehnt Kunde bei der Postbank und habe mein Konto damals ganz bequem von zuhause aus eröffnet. Das hat ganz unkompliziert und schnell geklappt. Schon wenige Tage später konnte ich mein Online-Konto nutzen und habe zudem eine EC- und eine Kreditkarte erhalten.

Die Entscheidung zur Postbank war damals ebenfalls einfach. Fast überall in der Nachbarschaft gab und gibt es noch immer Filialen, in denen ich Bargeld abheben oder einzahlen kann. Zudem sind viele Freunde und Verwandte bereits bei der Postbank gewesen und Überweisungen zwischen den Konten dauern dann nur wenige Minuten.

Insgesamt bin ich bis heute sehr zufrieden mit dem Service, wobei die Kontoführung leider kostenpflichtig geworden ist, sodass ich nur 4 von 5 Sternen vergeben kann. Bislang musste ich den Kundenservice noch nie kontaktieren und alle Probleme wurden schnell bereinigt. In den Jahren musste ich lediglich zwei- oder dreimal einer Abbuchung widersprechen, was problemlos geklappt hat.

Ich würde mich auch heute wieder für die Postbank entscheiden, wobei einige Dinge sicher verbessert werden können. Dazu zählt etwa die Einrichtung der verschiedenen Log-In Verfahren, welche selbst für mich als technikversierten Menschen teilweise unglaublich kompliziert waren. Alles in allem bin ich aber mit der Postbank sehr zufrieden und kann mich auch im Ausland immer auf eine problemlose Abwicklung aller Bezahlungen verlassen.


Produkt: Girokonto

Postbank Erfahrung #9

Festgeld
23.06.2020 12:11
Positive Bewertung geschrieben von: Anonym

Versuchte bei zahlreichen ein Kaution-Sparbuch als Sicherheit für den Vermieter meiner neu bezogenen Wohnung zu bekommen.
Erhielt wegen meiner zur Zeit laufenden Insolvenz durchgehend Absagen, unter dem Schein verschiedener Gründe.
Erst bei der Postbank hatte man ein offenes Ohr für meine Angelegenheit und ich erhielt eine Zusage.

Der Rest war nur noch Formsache, nachdem ich zum Thema Kaution-Sparbuch eine ausführliche Beratung erhalten hatte, konnte ich sogleich das Sparbuch eröffnen. Mir fiel ein Stein vom Herzen und der Mietvertrag gerettet.
Innerhalb kurzer Zeit konnte ich dem Vermieter zusenden und die neue beziehen.

Die Postbank ist eine Bank bei der Kundenfreundlichkeit an oberster Stelle steht und daher bedenkenlos weiterzuempfehlen.
Mittlerweile habe ich auch mein Gehaltskonto bei der Postbank und bin rundum zufrieden mit den gebotenen Leistungen und Service.


Produkt: Festgeld

Postbank Erfahrung #8

Kredit
22.06.2020 21:36
Positive Bewertung geschrieben von: HM-v-B

Vor einigen Wochen habe ich den Autokredit der Posbank abgeschlossen Es war der erste Kredit, den ich in Anspruch genommen habe, und bin sehr glücklich über meine Entscheidung, den der Postbank gewählt zu haben. Als ich den Neukauf eines Autos (es gab ein neues Familenmitglied...) finanzieren musste, bin ich nach einiger Online-Recherche auf das Angebot der Postbank gestoßen.

Sehr gut gefallen hat mir die Option, meine monatliche Rate selbst ausrechnen zu können. Dies war sehr einfach, und hat mir sicherlich so einiges an Zeit und Mühe - und Ärger - erspart. Ich habe mich für einen Kredit im vierstelligen Bereich entschieden, abzuzahlen in circa vier Jahren. Eff. Jahreszins: 3,49%. Damit bin ich zufrieden!

Die tatsächliche Anfrage (mit Posbank ID) habe ich dann online gestellt, dabei meine Vorlieben (Todesfallschutz, Arbeitsunfähigkeits­schutz) festgelegt und die persönliche Daten eingegeben. Etwas negativ aufgefallen sind mir dabei die vielen Angaben zur eigenen Person, die ich machen musste. Doch nehme ich an, dass dies bei dem Abschluss eines Kredites der Regelfall ist.

Als sich mir beim Ausfüllen des Antrages ein oder zwei Fragen gestellt haben, hat der Kundenservice (per Telefon) schnell weitergeholfen. Die Mitarbeiterin war sehr hilfreich und mein Anliegen sofort verstanden. Über die Wartezeit von einigen Minuten kann ich mich nicht beklagen.

Schließlich habe ich den Antrag dann abgeschickt, meine Unterlagen (z. B. Unterschrift) eingereicht - und wenige Tage später war das Geld auf meinem Konto! Das neue Auto steht mittlerweile vor der Haustür.

Somit kann ich den Autokredit der Postbank also all jenen empfehlen, die sich einen unkomplizierten und günstigen Kredit wünschen. Bei mir hat alles reibungslos geklappt - und die Anschaffung des neuen Autos (eines VW übrigens) hat sich schon jetzt gelohnt!


Produkt: Kredit
Verwendungszweck: Autokauf
Zinssatz: 3,49 %

Postbank Erfahrung #7

Kredit
08.06.2020 14:22
Positive Bewertung geschrieben von: Familie Neubert

Für die Einrichtung des Jugendzimmers für unsere Tochter habe ich mich nach einem günstigen Onlinekredit umgesehen. Als Kunde der Postbank fand ich den Privatkredit direkt sehr interessant und sehr günstig.

Ich habe mich für den Onlinekredit entschieden, weil wir im Ort keine Postfiliale mehr haben. Auf der Webseite der Postbank ist die Kreditanfrage aber sehr einfach.

Nach der Auswahl meiner Kredithöhe von 5000 Euro und der Laufzeit von 48 Monaten wurde ich weitergeleitet. Nach der Beantwortung einiger Fragen zur Kreditabsicherung wurde mir ein vorläufiges Angebot auf der Webseite angezeigt.

Da ich mit dem Angebot einverstanden war und auch der Zinssatz angenehm war, habe ich bestätigt und wurde weitergeleitet. Auf der nächsten Seite wurden die privaten Daten abgefragt und Fragen über mein Einkommen gestellt.

In den nächsten Schritten musste ich angeben, wie hoch meine Miete ist und auf welche Höhe sich meine monatlichen Kosten belaufen.

Nachdem alle Onlineformulare komplett ausgefüllt waren, habe ich den Antrag eingereicht. Die Kreditunterlagen habe damals per Datenupload an die Postbank gesendet.

Da ich den Ratenkredit mit einer E-Signatur unterzeichnet habe, musste ich mich nicht extra mit einem Videochat legitimieren. Das fand ich besonders gut.

Der Kredit wurde mir nach drei Tagen auf mein Girokonto überwiesen.

Für den Privatkredit direkt von der Postbank ziehe ich positives Fazit. Der Kredit ist sehr günstig und war für mich sehr einfach zu beantragen.

Anders als andere Banken unterscheidet die Postbank nicht zwischen Bestands- oder Neukunde. Die Kreditkonditionen sind also gleich.

Ich kann den Kredit auf jeden Fall ohne Weiteres weiterempfehlen.


Produkt: Kredit
Verwendungszweck: Renovierung und Möbel
Bearbeitungsdauer: 4 Tage
Kreditsumme: 5.000 Euro

Postbank Erfahrung #6

Kredit
07.06.2020 19:11
Positive Bewertung geschrieben von: Gertrud Oblowski

Für die Anschaffung einer Eigentumswohnung benötigte ich einen hohen Kredit und entschied mich für die Postbank.

Es handelte sich eigens um einen Wohnkredit zu besseren Konditionen als bei einem herkömmlichen Ratenkredit.

Ich war sehr positiv überrascht vom strukturierten Ablauf bei der Postbank. Als ich zum ersten Mal die Filiale betrat und einem Mitarbeiter mein Anliegen erklärte, wurde ich sofort an einen "Spezialisten" der Kreditabteilung weitervermittelt. Das weitere Gespräch fand in einem separaten Raum statt, gleich vorab wurde mir freundlicherweise ein Kaffee angeboten. Der Berater nahm sich viel Zeit um mit mir die bestmögliche Lösung zu finden, speziell auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Es gab nicht ansatzweise Schwierigkeiten oder ein Problem während des Gesprächs.

Im Endeffekt wurde mir ein Wohnkredit mit einem Effektiv-Zinssatz von 2,39 % empfohlen.

Es handelte sich um eine Kreditsumme von 150.000 Euro bei einer 120 monatigen Laufzeit.

Nach einem ca. 2 stündigen Gespräch, wurden mir dann die Unterlagen des Kreditangebots vorgelegt. Es war alles sehr detailliert aufgelistet und nochmals von meinem persönlichen Berater erklärt worden. Meiner Meinung nach so, dass auch ein Laie alles versteht und keine Missverständnisse aufkommen.

Aufgrund der tollen Beratung und dem Gefühl dass mich der Mitarbeiter genau verstanden hat, zögerte ich keine Minute mit dem unterschreiben.

Als Identitätsnachweis nutzte ich das Postident-Verfahren, auch hier gab es keine Umstände und alles verlief nach Plan.

Bei der Postbank war ich Neukunde und ich musste mich bei dieser Kreditsumme natürlich komplett transparent (was meine Finanzen betraf) machen.
Es wurden Einkommensnachweise der letzten zwei Jahre gefordert, ebenso Kontoauszüge über einen gewissen Zeitraum. Des Weiteren musste ich vor Abschluss des Vertrags, einen Datenauszug meiner bisherigen Arbeitsplätze vorlegen.
Hinzu kamen Meldenachweis, Reisepasskopie und Auszug der Schufa.
Während dieser Prozedur vergingen ein paar Tage, bis ich letztendlich der Vertrag zustande kam. Das sah ich vollkommen ein, denn auch eine Postbank muss sich absichern.

Danach ging alles sehr schnell meiner Meinung nach und ich hatte das Geld nur 3 Tage später auf meinem Konto.

Wie gesagt bekam ich den vollen Kredit nur drei Tage nach meiner Vertragsunterzeichnung.

In meinem Fall hatte ich Kontakt zu zwei "Kundenberatern". Beide waren sehr freundlich und zuvorkommend.

Mit dem Service war ich sehr zufrieden, fühlte mich von Anfang bis Ende sehr gut aufgehoben!

Als Neukunde und bei einer unproblematischen Kreditaufnahme in dieser Höhe, kann ich der Postbank nur mein Lob aussprechen!

Aus meiner Sicht würde ich deshalb die Postbank in diesem Zusammenhang weiterempfehlen!


Produkt: Kredit

Postbank Erfahrung #5

Kredit
06.06.2020 19:31
Negative Bewertung geschrieben von: Anonym

Ich möchte gerne eine Erfahrung weitergeben, die ich vor einigen Jahren einmal mit der Postbank erlebt habe. Damals war ich noch Student und dementsprechend war das Budget meist kleiner als die anfallenden Ausgaben. So kam es dann, dass ich einen kleinen Kredit aufnehmen wollte, um einen Engpass zu überbrücken. Die Details zu diesem Vorhaben folgen nun.

Es dürfte nun inzwischen fast schon 10 Jahre her sein, deshalb auch mein Weg in eine Filiale, als ich den besagten Kredit aufnehmen wollte. Ich ging also guten Mutes in die Filiale und sagte, dass ich Student sei und einen kleinen Kredit in Höhe von circa 1000 Euro benötige. Daraufhin wurde mir erklärt, dass sich gleich ein Berater der Sache annehmen würde. Zeit ist natürlich immer relativ, aber ich durfte dann doch gut eine Stunde warten, ehe ein sehr kurz angebundener Herr mich bat ihm zu folgen.
In dessen Büro angekommen ging die "Beratung" dann auch sehr rasch.

Ich wurde lediglich gefragt, was ich beruflich mache und um welche Summe es geht. Bei der Nennung der Summe wurde dann nur mit den Augen gerollt und mir erklärt, dass eine geringe Summe dieser Höhe unrentabel sei und daher auch nicht angeboten werde.
Da ich jedoch schon einige Jahre Kunde war, wollte ich mir das nicht einfach gefallen lassen und fragte nach einer Lösung.
Jedoch wurde mir dann nur sehr knapp und nicht mehr wirklich freundlich erklärt, dass ein solcher "Kinderkram" auch problemlos mit einem Dispo zu lösen sei.

Insgesamt muss ich leider festhalten, dass ich damals sehr enttäuscht war und es auch immer noch ein wenig bin. Mir nur den teuren Dispo anzubieten und dies auch noch auf sehr unfreundliche Art und Weise hat mich ehrlich schockiert. Der Postbank würde ich daher, zumindest in dieser Hinsicht, leider nur einen Stern geben und sie auch nicht weiterempfehlen.


Produkt: Kredit
Verwendungszweck: finanzieller Engpass
Kreditsumme: 1.000 Euro

Postbank Erfahrung #4

Kredit
06.06.2020 17:13
Neutrale Bewertung geschrieben von: Anonym

Um meinen Dispokredit abzulösen habe ich einen Kleinkredit bei der Postbank beantragt. Hier ging es um eine Summe von 6000 Euro, welche meinen Dispo ausgleichen und mit zusätzlich einen kleinen Puffer ermöglichen sollte. Die Postbank, bei der ich auch mein Girokonto hatte, kontaktierte mich mehrfach, um mir ein Kreditangebot zu machen, damit mein Konto ausgeglichen werden konnte.

Nachdem ich mich auf ein Beratungsgespräch eingelassen habe, wurde mir von dem Postbank Berater ein Kleinkredit vorgeschlagen, bei dem ich zusätzlich einen Rückzahlungsstopp in Falle von Arbeitslosigkeit buchen konnte. Zudem konnte ich auswählen, dass meine Angehörigen im Falle meines Todes den Kredit nicht weiter abbezahlen müssen.

Im Gespräch habe ich dann ein Angebot erhalten, welches ich auch gleich unterschreiben konnte. Meinen Arbeitsvertrag musste ich vorzeigen, um nachzuweisen, dass ich in der Lage bin die monatlich vereinbarten Raten von 150 Euro zurückzuzahlen. Zudem musste ich meinen Mietvertrag und den gültigen Personalausweis vorzeigen. Von allen Unterlagen wurde eine Kopie gemacht.

Nachdem alle Unterlagen eingereicht wurden, wurde das Kreditangebot direkt eingereicht und durch das Computersystem überprüft. Der Berater teilte mir mit, dass der Kleinkredit genehmigt wird.
Bereits vier Werktage später hatte ich dann das Geld auf meinem Konto. Die Option den Dispokredit in Anspruch zu nehmen, blieb mir weiterhin erhalten.

Der Kundenberater der Postbank war sehr freundlich und kompetent. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass dieser mir etwas aufzwängen möchte. Auch die Abwicklung war sehr schnell und positiv.

Gut fand ich, dass der Ablauf reibungslos war und das Geld schnell ausgezahlt wurde. Schlecht hingegen war, dass die Option den Dispo auszuschöpfen, trotz der Vereinbarung im Gespräch diesen zu verringern, nicht zurückgesetzt wurde.

Die Postbank bekommt von mir ein befriedigend. Ich kann einen Kredit bei der Postbank empfehlen, wenn eine Lösung für Geldmangel gefunden werden muss und eine persönliche Beratung gewünscht ist.


Produkt: Kredit
Verwendungszweck: Girokonto Ausgleich
Bearbeitungsdauer: 5 Tage
Kreditsumme: 6.000 Euro

Postbank Erfahrung #3

Kredit
06.06.2020 13:27
Positive Bewertung geschrieben von: Anonym

Bei meinen Erfahrungen im Umgang mit dem Postbank-Kredit schätze ich vor allem die guten Konditionen und flexible Ziele. Die Tatsache, dass ich das Postbank-Darlehen nicht nur für verschiedene Einkäufe, sondern auch für die Restrukturierung einer Restschuld verwendet kann, ist in meinem Fall besonders vorteilhaft.

Darüber hinaus kann ich den persönlichen Kontakt positiv hervorheben. Die Möglichkeit, die Postbank über eine Kundendienst-Hotline zu kontaktieren oder eine Filiale zu besuchen, ist mir sehr wichtig. Das Personal ist meist freundlich, kompetent und professionell. Meine Krediterfahrung mit der Postbank ist gut, denn der gesamte Prozess von der Beantragung bis zur Auszahlung ist reibungslos verlaufen.

Ich profitierte von verschiedenen Vorteilen. Zum einen sparte ich Zeit, da der gesamte Kreditantrag online bearbeitet wurde. Zum anderen beraten die Kreditsachbearbeiter ausführlich. Durch Klicken auf die blaue Schaltfläche "Online-Anfrage" konnte ich als Neukunden, den damals zukünftigen Kredit bei dieser Bank berechnen. Es sollte jedoch allen im Voraus klar sein, dass der effektive Zinssatz von 2,47 % wahrscheinlich nur von einer exquisiten Kundengruppe erhalten wird.

Ich war überrascht, dass kurz nach meiner Anfrage, in der ich um eine telefonische Beratung bat, eine sehr freundliche Frau tatsächlich anrief und mich nach meiner "Anfrage" fragte. Sie konnte auch meine Frage beantworten, ob eine Überarbeitung des vorgeschlagenen Zinssatzes möglich wäre. Sie bejahte dies und ich wartete, ob ich tatsächlich die 2,99 % effektiv erreichen konnte. Am Ende wurden es 4,3 % - was auch gut ist.

Sonderzahlungen und Rückzahlungen sind jederzeit möglich, theoretisch eine Umstrukturierung oder eine Rückzahlung bestehender Kredite ebenso. Mein maximal möglicher Kreditbetrag bei der Postbank war 50.000 Euro - der Mindestkreditbetrag von 3.000 Euro ist jedoch relativ hoch. Diesen Postbank-Privatkredit über 34.000 EUR benötigte ich für den geschäftlichen Liquiditätsfluss. Mit stand es frei, den Nettokreditbetrag zu wählen, es gab keine besonderen Auflagen. Ich konnte einen Zeitraum von 12 bis 84 Monaten wählen. Alternativ bietet das Bewerbungsverfahren auch die Möglichkeit, die gewünschte monatliche Rate anzugeben. Obwohl dies nicht das einzige positive Argument ist, war die Anzahl der Banken, die diese Option anboten, ziemlich übersichtlich.

Im Gegensatz zu anderen Banken bot mir die Postbank ein Berechnungstool an, mit dem die Höhe der monatlichen Rate näherungsweise ermittelt werden kann. Ich durchlief das Antragsverfahren und gab die Höhe und Laufzeit des Darlehens an. Anschließend habe ich jedoch einen Überblick über die Zinssätze für Standardlaufzeiten von 12, 24, 36, 48, 60, 72 und 84 Monaten erhalten, basierend auf dem Zinssatz. Die individuelle Struktur der Laufzeit und der frei wählbare Darlehensbetrag wirkten sich positiv meinen Kredit aus.


Produkt: Kredit
Verwendungszweck: geschäftliche Ausgaben
Zinssatz: 4,30 %
Kreditsumme: 34.000 Euro

Postbank Erfahrung #2

Kredit
06.06.2020 10:36
Positive Bewertung geschrieben von: Uwe

Vor drei Jahren habe ich mir einen Oldtimer gegönnt, den ich nach und nach restauriere und wieder aufbaue. Bis dato habe ich das über meine Ersparnisse gemacht und so Schritt für Schritt etwas geschafft. Nun war ich aber an einem Punkt angekommen, an dem die Ersparnisse nicht mehr reichten und ein Kredit helfen musste. Gesucht wurde ein 2.500 Euro Kredit mit guten Konditionen. Entschieden habe ich mich am Ende für das Angebot der Postbank.

Auch wenn ich dort ein wenig mehr Geld leihen musste, weil man Kredite erst ab 3.000 Euro bei der Postbank zur Verfügung stellt. Dafür konnte ich den Kredit mit einem sehr niedrigen Zinssatz nutzen. Bezahlen muss ich 2,11% Zinsen. Die Laufzeit beträgt 48 Monate und ich bin ultra flexibel bei der Rückzahlung. Ein Bürge musste von mir auch nicht genannt werden. Ich konnte den Kredit also alleine aufnehmen.

Der Privatkredit von der Postbank kann vollständig im Internet beantragt werden. Selbst die Unterlagen werden online bearbeitet. Inklusive Vertragsunterzeichnung und Legitimierung. Wenige Seiten beim Formular für die Beantragung mussten ausgefüllt werden. Die dort hinterlegten Felder sind selbsterklärend und zusätzlich mit Hinweisen versehen. Wer also nicht weiß, was er bei einem Feld eintragen muss, findet die passenden Infos direkt daneben. Und wem das nicht ausreicht, der kann auch die Kundenhotline anrufen. Die Nummer ist permanent eingeblendet. Ich habe die Hilfe der Kundenhotline nicht benötigt.

Was gibt es noch zu berichten: Die Postbank ist sehr schnell mit der Genehmigung. Ich habe nur einen Tag benötigt, um den Kredit zu beantragen und das Geld zu bekommen. Es wurde auf mein Konto überwiesen. Für die Abfrage der Schufa musste ich mein Einverständnis geben. Aber das ist sicherlich normal. Man hat von mir eine feste Anstellung verlangt. Mein Einkommen mit 2.100 Euro netto hat für die Kreditaufnahme ausgereicht. Ich denke, es hätte am Ende auch noch niedriger sein können.

Der Kredit an sich ist sehr gut. Ich zahle ihn seit 5 Monaten zurück und kann mich nicht beschweren. Trotzdem muss ich einen Stern in meiner Bewertung abziehen, weil ich mir eine niedrigere Kreditsumme gewünscht hätte. Der Einstieg bei der Postbank ist sehr hoch. Da könnte man von Seiten der Bank vielleicht noch etwas nachbessern.


Produkt: Kredit
Verwendungszweck: Oldtimer
Zinssatz: 2,11 %
Bearbeitungsdauer: 1 Tag
Kreditsumme: 3.000 Euro

Postbank Erfahrung #1

Kredit
06.06.2020 10:35
Positive Bewertung geschrieben von: Herr Wagner

Als Postbankkunde waren mir die Produkte der Postbank schon lange bekannt. Man bekommt sie permanent vorgebetet, wenn man eine Filiale betritt. Werbung in eigener Sache ist bei der Postbank ein wirklich großes Thema. Daher kannte ich den Privatkredit bereits vom Papier her und wollte schauen, ob er auch in der Realität zu mir passt. 4.000 Euro habe ich mir leihen wollen und dafür nicht den Weg über die Filiale gehen. Ich wollte alles online abwickeln und zu vermeiden, dann man mir dort weitere Produkte aufschwatzt. Man weiß ja nie.

Online lassen sich viele Hinweise zum Postbank Privatkredit finden. Und auch hier schallt die Werbung in den höchsten Tönen und ist voll des Lobes für das Produkt. Dieses Lob kann ich auch weitergeben. Auch wenn ich gehofft hatte, als treuer Kunde der Postbank etwas moderatere Zinsen nutzen zu können. 3,46% hat man mir am Ende angeboten. Damit kann ich trotz allem recht gut leben.

Online heißt bei der Postbank auch wirklich online. Noch nicht man für die Unterschrift und die Legitimierung musste ich das Sofa verlassen. Durch meine - na ja - durchschnittlichen Fähigkeiten rund um die moderne Technik habe ich die Hürden der elektronischen Unterschrift und des VideoIdent Verfahrens locker genommen. Kein Thema und sicherlich auch für andere machbar.

Toll war auch, das es wirklich sehr schnell ging. Das auf der Webseite hinterlegte Formular ist selbsterklärend. Die wenigen notwendigen Angaben schnell gemacht. Wenn man das Formular abschickt, bekommt man sofort eine Bestätigung, dass der Eingang stattgefunden hat. Und dann kam bei mir kurz darauf auch direkt das feste Angebot, in dem mir die Zinsen und die Optionen für die Rückzahlung genannt wurden. Ich kann jedem nur empfehlen, auch das Kleingedruckte zu lesen. Es enthält wichtige Fakten zum Kredit, die mit Sicherheit für die meisten Kreditinteressenten wichtig sind. Ich habe zum Beispiel die Möglichkeit, den Kredit auch deutlich zeitiger zurück zu zahlen. Außerdem wurde ein "Ratenschutz" angeboten. Der kostet aber zusätzlich Geld, sodass ich ihn abgelehnt habe.

Froh war ich auch, dass ich mich nicht beraten lassen musste. Sicherlich meinen es die Mitarbeiter der Postbank nur gut, wenn sie immer wieder die Vorteile ihrer Institution anpreisen. Aber wenn ich weiß, was ich will, muss man mir das nicht immer wieder sagen. Deshalb habe ich auch dankend auf die Unterstützung des Kundenservice verzichtet.

Die Postbank ist für mich immer eine Anlaufstelle, die ich empfehlen kann. Und auch beim Privatkredit möchte ich diese Empfehlung aussprechen.


Produkt: Kredit
Zinssatz: 3,46 %
Kreditsumme: 4.000 Euro

zum Anbieter www.postbank.de
Die besten Banken Erfahrungen
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Beste Kredit Erfahrungen
1.
2.
3.
4.
5.
Beste Festgeld Erfahrungen
1.
Beste Girokonto Erfahrungen
1.
2.
3.
4.
5.
Beste Wertpapierdepot Erfahrungen
1.
2.
zum Anbieter www.postbank.de