Artikel veröffentlicht am: 22. Februar 2024

Bürgschaften im Überblick: Arten und Voraussetzungen für Bürgen und Kreditnehmer

Finden Sie hier Ihren günstigen Kredit - schnelle Entscheidung und Auszahlung -

Zusammenfassung in 13 Sekunden:

Suchen Sie nach einer klaren Erklärung zu Bürgschaften und deren Voraussetzungen?

Mit Besserfinanz finden Sie verständliche Lösungen und Unterstützung, um das Thema Bürgschaft sicher zu navigieren.

Die fünf größten Probleme aus Bankensicht

Rücklastschriften oder Inkasso in den letzten 30 Tagen, mehr als 2 laufende Kredite, negative Schufa Einträge oder zu wenig frei verfügbares Einkommen.
Betrifft Sie dies nicht, dann passt Smava gut zu Ihnen. Haben Sie eines oder mehrere der genannten Probleme, dann ist Besserfinanz eine gute Wahl.

Soviel Kredit ist für Sie möglich:
Einnahmen des Haushalts

Ausgaben des Haushalts

Mögliche Kreditsumme

6 Schritte, wie Sie jetzt vorgehen sollten.

Schritt 1: Rechnen Sie aus, wie viel Kredit für Sie möglich ist.

Schritt 2: kommt eine Null bei Ihrer Einnahmen- und Ausgaben-Berechnung heraus, empfehlen wir erst eine Umschuldung. Besserfinanz eignet sich hierfür sehr gut.

Schritt 3: Stellen Sie dann eine Kreditanfrage. (Smava bei guter Bonität, Besserfinanz bei schwieriger Bonität).

Schritt 4: Bei Smava wählen Sie selbständig einer der möglichen Bankangebote aus. Bei Besserfinanz werden Sie nach einer positiven Vorprüfung angerufen.

Schritt 5: Führen Sie das PostIdent oder VideoIdent durch. PostIdent geht für jeden, Videoident nur für EU Bürger.

Schritt 6: Das Geld ist wenige Tage später auf Ihrem Girokonto.

Gut zu wissen:

Um ein Angebot bei Smava zu erhalten, müssen Sie dort einem digitalen Einblick auf die Kontobewegungen ihres Girokontos zustimmen. Falls Sie das nicht möchten, wählen Sie Besserfinanz.

Sie haben noch Fragen?

Schreiben Sie uns einfach eine WhatsApp: 0174 8330 646

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Bürgschaft bietet Gläubigern eine zusätzliche Sicherheit und kann Kreditnehmern zu besseren Konditionen verhelfen.
  • Es gibt verschiedene Bürgschaftsformen, jede mit eigenen Risiken und Vorteilen.
  • Die Entscheidung, Bürge zu werden, erfordert eine sorgfältige Prüfung der eigenen finanziellen Lage.
  • Unsere Redaktion hat gute Erfahrungen mit der Unterstützung durch Smava gemacht, insbesondere wenn es darum geht, passende Kredite trotz Schufa zu finden.

    Stehen Sie vor der Herausforderung, eine Bürgschaft für einen Kredit zu übernehmen oder benötigen Sie einen Bürgen für Ihren Kreditantrag? Dieser Artikel führt Sie durch die verschiedenen Aspekte von Bürgschaften, von den Grundlagen bis hin zu spezifischen Voraussetzungen für Bürgen und Kreditnehmer. Erfahren Sie mehr über die Risiken und Auswirkungen sowie hilfreiche Anbieter und Alternativen zur Bürgschaft.

    Was ist eine Bürgschaft und welche Arten gibt es?

    Eine Bürgschaft ist für mich immer eine Art Sicherheitsnetz gewesen, das ins Spiel kommt, wenn es um Kreditgeschäfte geht. Als Bürge stehe ich für die Schulden eines Dritten ein, falls dieser seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann. Es ist eine ernste Verantwortung, die ich nicht auf die leichte Schulter nehme.

    Eine Bürgschaft ist mehr als nur eine Unterschrift; sie ist ein Vertrauensbeweis, der gut überlegt sein will.

    Die verschiedenen Arten von Bürgschaften, wie die Ausfallbürgschaft und die selbstschuldnerische Bürgschaft, bieten unterschiedliche Sicherheiten und Risiken. Jede Form hat ihre spezifischen Merkmale, die ich genau verstehen muss, bevor ich mich als Bürge zur Verfügung stelle.

    Besondere Formen wie die Ehegatten- und Mietbürgschaft zeigen, dass Bürgschaften nicht nur im Kreditwesen eine Rolle spielen, sondern auch in anderen Lebensbereichen. Diese Vielfalt macht es umso wichtiger, sich gründlich zu informieren.

    Die Bürgschaft ist eine komplexe Verpflichtung mit vielen Facetten.

    Definition und Funktion einer Bürgschaft

    Die Bürgschaft dient als Absicherung für Gläubiger, falls der Hauptverpflichtete seinen Zahlungen nicht nachkommt. Es ist ein rechtlicher Akt, der genau dokumentiert werden muss.

    Grundlagen einer Bürgschaft:

    • Rechtliche Absicherung für Gläubiger
    • Enthält Namen der Beteiligten und Höhe der Bürgschaft
    • Ernsthaftes finanzielles Risiko für den Bürgen

    Eine Bürgschaftserklärung enthält wichtige Informationen wie die Namen der Beteiligten, die Höhe der Bürgschaft und die Bedingungen. Ohne diese Details ist die Bürgschaft nicht gültig.

    Die Funktion einer Bürgschaft ist klar: Sie soll dem Gläubiger zusätzliche Sicherheit bieten. Doch für mich als Bürgen bedeutet das auch, ein finanzielles Risiko zu übernehmen.

    Eine Bürgschaft ist mehr als nur ein Stück Papier; sie ist eine ernste Verpflichtung.

    Ausfallbürgschaft vs. Selbstschuldnerische Bürgschaft

    Bei der Ausfallbürgschaft habe ich als Bürge das Recht der Vorausklage, was bedeutet, dass der Gläubiger erst versuchen muss, sein Geld vom Hauptschuldner zu bekommen, bevor er sich an mich wendet.

    Ausfallbürgschaft vs. Selbstschuldnerische Bürgschaft:

    • Ausfallbürgschaft: Recht der Vorausklage für den Bürgen
    • Selbstschuldnerische Bürgschaft: Sofortige Zahlungspflicht des Bürgen

    Die selbstschuldnerische Bürgschaft hingegen verpflichtet mich, sofort zu zahlen, sobald der Schuldner in Verzug gerät. Dies stellt für mich ein deutlich höheres Risiko dar.

    Die Wahl zwischen diesen beiden Bürgschaftsformen hängt stark von meiner Bereitschaft ab, Risiken einzugehen und davon, wie sehr ich dem Schuldner vertraue.

    Jede Bürgschaftsform hat ihre Vor- und Nachteile, die ich sorgfältig abwägen muss.

    Besondere Bürgschaftsformen: Ehegatten- und Mietbürgschaft

    Die Ehegattenbürgschaft ist eine besondere Form, bei der ich für meinen Partner bürgen kann. Dies erfordert jedoch ein hohes Maß an Vertrauen und eine stabile finanzielle Situation.

    Besondere Bürgschaftsformen:

    • Ehegattenbürgschaft: Für den Partner bürgen
    • Mietbürgschaft: Absicherung des Vermieters ohne Barkaution

    Die Mietbürgschaft ist eine weitere spezielle Bürgschaftsform, die mir als Mieter ermöglicht, meinen Vermieter abzusichern, ohne eine Barkaution hinterlegen zu müssen.

    Diese speziellen Bürgschaftsformen bieten Lösungen für spezifische Situationen, bergen aber auch einzigartige Risiken und Verpflichtungen.

    Spezielle Bürgschaftsformen erfordern eine gründliche Überlegung und ein tiefes Verständnis der damit verbundenen Verpflichtungen.

    Voraussetzungen für Bürgen und Kreditnehmer

    Als Bürge muss ich verschiedene Voraussetzungen erfüllen, um für jemand anderen bürgen zu können. Dazu gehört in der Regel eine gute Bonität und eine stabile finanzielle Situation.

    Für Kreditnehmer kann eine Bürgschaft die Chance auf einen Kredit erhöhen, besonders wenn sie selbst nicht die besten Voraussetzungen mitbringen. Doch auch hier gibt es bestimmte Anforderungen.

    Die genauen Voraussetzungen variieren je nach Bürgschaftsart und Gläubiger. Es ist daher wichtig, sich im Vorfeld genau zu informieren und abzusichern.

    Sowohl Bürgen als auch Kreditnehmer müssen bestimmte Kriterien erfüllen, um eine Bürgschaft wirksam zu machen.

    Kernvoraussetzungen für Bürgen

    Die Kernvoraussetzungen für Bürgen umfassen in der Regel ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, ein regelmäßiges Einkommen und eine positive Schufa-Auskunft.

    Übersicht der Kernvoraussetzungen für Bürgen

    Voraussetzung Details
    Arbeitsverhältnis Unbefristet
    Einkommen Regelmäßig
    Schufa-Auskunft Positiv

    Zusätzlich muss ich als Bürge in der Lage sein, die finanzielle Verantwortung für den Kredit zu übernehmen, falls der Hauptkreditnehmer ausfällt. Dies erfordert eine gründliche Prüfung meiner eigenen finanziellen Situation.

    Voraussetzungen für Bürgen:

    • Positive Schufa-Auskunft
    • Unbefristetes Arbeitsverhältnis
    • Regelmäßiges Einkommen

    Es ist wichtig, dass ich mich nicht leichtfertig als Bürge zur Verfügung stelle, sondern die Risiken und Verpflichtungen genau verstehe.

    Die Entscheidung, Bürge zu werden, sollte wohlüberlegt und basierend auf einer soliden finanziellen Grundlage getroffen werden.

    Kreditnehmer: Wer profitiert von einer Bürgschaft?

    Kreditnehmer, die aufgrund ihrer finanziellen Situation oder einer negativen Schufa-Bewertung Schwierigkeiten haben, einen Kredit zu erhalten, können von einer Bürgschaft profitieren.

    Vorteile einer Bürgschaft für Kreditnehmer

    Vorteil Erklärung
    Erhöhte Kreditchancen Die Bürgschaft bietet zusätzliche Sicherheit für den Kreditgeber
    Zugang zu besseren Konditionen Möglicherweise günstigere Zinsen durch erhöhte Sicherheit

    Eine Bürgschaft erhöht ihre Chancen auf einen Kredit, da der Bürge dem Kreditgeber zusätzliche Sicherheit bietet. Dies kann insbesondere für junge Menschen oder Start-ups wichtig sein.

    Wer profitiert von einer Bürgschaft?:

    • Kreditnehmer mit finanziellen Schwierigkeiten
    • Junge Menschen oder Start-ups

    Allerdings sollte der Kreditnehmer sicherstellen, dass er die Kreditraten auch tatsächlich tragen kann, um den Bürgen nicht in eine schwierige Lage zu bringen.

    Eine Bürgschaft kann die Tür zu finanzieller Unterstützung öffnen, erfordert aber Verantwortungsbewusstsein von allen Beteiligten.

    Was bedeutet Bürgschaft Voraussetzungen?
    Bürgschaft Voraussetzungen beziehen sich auf die Kriterien, die Bürgen und Kreditnehmer erfüllen müssen, um eine Bürgschaftsvereinbarung einzugehen. Dies umfasst in der Regel finanzielle Stabilität und Vertrauenswürdigkeit.
    Finden Sie hier Ihren günstigen Kredit - schnelle Entscheidung und Auszahlung -