Welche kreativen Ideen zum Geldverdienen könnt ihr empfehlen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche kreativen Ideen zum Geldverdienen könnt ihr empfehlen?

    Ich stecke momentan in einem tiefen finanziellen Loch. Eines, wo es egal ist, wie sehr man versucht rauszuklettern, es scheint nur tiefer zu werden.

    Mein derzeitiger Job bringt nicht genug Geld ein und alles andere, was ich bisher versucht habe, hat sich als sinnlose Zeitverschwendung herausgestellt. Gibt es irgendwelche kreativen Ideen zum Geldverdienen, die keinen Hochschulabschluss benötigen und nicht viel Startkapital erfordern?

    #2
    Hey, zeig mal kein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter. Es gibt immer Wege aus der Misere und das Gute ist, wir leben in einer Zeit, in der wir Zugang zu einem globalen Markt haben - dank Internet.

    Du könntest Online-Content erstellen. Du brauchst nur ein bisschen Kreativität und Durchhaltevermögen. Blogs, YouTube-Kanäle, Podcasts, all das kann recht lukrativ sein, wenn du eine Nische findest, die Geld einbringt und die noch nicht total übersättigt ist. Monetarisierung über Werbung, Affiliate-Marketing oder Direktverkäufe sind hier nur einige Möglichkeiten.

    Oder macht dir irgendetwas besonders Spaß, worin du gut bist und was andere vielleicht lernen möchten? Du könntest dein Wissen online als Coach oder durch den Verkauf von Online-Kursen vermarkten. Es gibt eine Vielzahl an Plattformen, die dies zulassen. Und jetzt sag mir nicht, du hättest nichts, was du könntest. Jeder kann irgendetwas ziemlich gut!

    Kommentar


      #3
      Es ist wahr, dass wir in schwierigen Zeiten leben. Und während sich viele von uns auf Hochschulabschlüsse verlassen haben, um einen Weg zu finden, ist dies einfach nicht mehr die einzige Route zum Erfolg. Ich glaube jedoch, dass das Wichtigste in diesem Kampf Durchhaltevermögen und Entschlossenheit ist.

      Um direkt auf deine Frage zu antworten, ja: es gibt viele Wege, ohne Hochschulabschluss Geld zu verdienen. Einer davon ist der Verkauf von handgefertigten Gegenständen oder Kunstwerken online z. B. auf Etsy. Deine Kreativität kann eine wichtige Ressource sein und wenn du ein natürliches Talent für etwas wie Malen, Töpfern oder Schmuckdesign hast, kann dies dein Ticket zu einer stabilen Einkommensquelle sein.

      Kommentar


        #4
        Also wenn man mich fragt, es gibt hier einige sehr vielversprechende Ratschläge! Doch lass mich dir noch eine andere Option vorstellen. Hast du schon mal an einen Job im Kundenservice gedacht? Viele Firmen setzen mittlerweile auf Remote-Kundenservice, das bedeutet du könntest bequem von zuhause aus arbeiten. Die Anforderungen sind oft gering: Du musst freundlich sein und fließend die geforderte Sprache sprechen.

        Notfalls, und das ist jetzt keine glamouröse Option, aber realistisch: Viele Lieferdienste suchen immer Fahrer. Mit deinem eigenen Auto könntest du dir so schnell etwas dazuverdienen. Das ist zwar körperlich anstrengend und oft auch stressig, aber dafür hast du relativ flexible Arbeitszeiten und kannst sofort anfangen.

        Kommentar


          #5
          Ich kann deinen Frust absolut verstehen. Es ist hart, wenn man das Gefühl hat, auf der Stelle zu treten, während die Rechnungen sich nur so stapeln. Aber keine Sorge, es gibt immer Möglichkeiten.

          Zuerst solltest du dir Gedanken machen, was deine Stärken und Interessen sind. Es gibt viele Arten, Geld zu verdienen, wenn du bereit bist, etwas Neues zu lernen. Online gibt es viele Plattformen für Freelancer, auf denen du Dienstleistungen in den Bereichen Schreiben, Design, Programmierung, Marketing und mehr anbieten kannst. Auch für handwerkliche Leistungen gibt es Online-Marktplätze.

          Kommentar


            #6
            Hast du schon mal an passive Einkommensquellen gedacht? Damit meine ich, Geld zu verdienen, während du schläfst oder eben nicht direkt arbeitest.

            Es gibt einige Möglichkeiten dazu. Beispiele: du könntest eine Wohnung oder ein Zimmer untervermieten, wenn du den Platz dazu hast.

            Ebenso könntest du ein eBook schreiben und es online verkaufen. Oder du könntest in Peer-to-Peer-Kredite investieren und Zinsen verdienen.

            Aber pass auf, dabei gibt es auch Risiken, mach dich also unbedingt gut schlau, bevor du damit anfängst.

            Kommentar


              #7
              Ich denke, eine gute Möglichkeit ist es, sich in den wachsenden Onlinemarkt einzubringen. Und nein, damit meine ich nicht, schnell reich werden mit dubiosen Geschäftsmodellen. Sondern etablierte, zuverlässige Wege.

              Bist du gut im Umgang mit Menschen? Dann wäre vielleicht Online-Coaching etwas für dich. Oder kannst du ein Handwerk oder bist kreativ? Dann versuch doch einmal, deine Produkte auf Etsy zu verkaufen. Oder du könntest einen Online-Shop mit Dropshipping starten, dafür brauchst du nicht mal ein eigenes Lager. Und wenn du gut schreiben kannst, wäre vielleicht das Verfassen von E-Books oder das Starten eines Blogs mit Affiliate-Marketing eine Option. Es gibt viele Möglichkeiten – du musst nur eine finden, die zu dir passt.

              Kommentar


                #8
                Ich kann verstehen, dass du dich verloren fühlst. Es kann überwältigend sein, wenn man das Gefühl hat, finanziell am Boden zu sein. Aber vergiss nicht, es gibt immer einen Weg. Besonders in der digitalen Welt von heute.

                Wenn ich dir einen Rat geben darf: Nutze die Vorteile des Internets! Hast du schon mal überlegt, einen YouTube-Kanal zu starten? Über ein Thema, das dir am Herzen liegt oder von dem du viel weißt? Oder wie wäre es mit Podcasting? Du kannst dich auch als virtueller Assistent anbieten und Unternehmen bei verschiedenen Aufgaben unterstützen, alles vom heimischen Schreibtisch aus.

                Kommentar


                  #9
                  Du, ich war mal in der gleichen Situation wie du. Wirklich, genau in der gleichen. Aber ich habe das Ruder herumgerissen und bin jetzt finanziell stabil. Du kannst das auch!

                  Ich habe damit angefangen, alte Sachen zu verkaufen. Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber du würdest nicht glauben, was die Leute alles kaufen und wie viel Zeug man so zu Hause rumliegen hat. eBay, Facebook Marketplace, Flohmärkte - da gibts viele Möglichkeiten, gebrauchte Sachen loszuwerden. Natürlich macht das dich nicht über Nacht zum Millionär, aber es kann ein netter Nebenverdienst sein und hilft dir vielleicht dabei, die Löcher erstmal zu stopfen und dann neu durchzustarten.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X