Hat jemand von euch die Trabi Tour durch Berlin gemacht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bFitnessguru35
    antwortet
    Es ist richtig, dass die Trabi-Tour eine einzigartige Erfahrung bietet, aber es ist auch zu bedenken, dass diese Autos technisch weit hinter modernen Autos aus dem Westen zurückliegen. Dazu gehören Aspekte wie der Kupplungswechsel oder das Schalten, die für manche Teilnehmer der Tour eine Herausforderung sein können.

    Darüber hinaus ist das Platzangebot im Inneren des Trabi ziemlich begrenzt, was bedeutet, dass die Beinfreiheit im Vergleich zu den heutigen Autostandards eher gering ist. Daher ist es vielleicht ratsam, die Tour zu meiden, wenn man beispielsweise unter Klaustrophobie leidet oder für Personen, die einfach mehr Raum und Komfort wünschen.

    Was die besten Zeiten für die Tour betrifft, so hängt dies von den spezifischen Verkehrsbedingungen und den individuellen Präferenzen ab. Allerdings würde ich empfehlen, die Stoßzeiten während der Arbeitswoche zu meiden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JennyHermann
    antwortet
    Es freut mich, dass du Interesse an der Trabi-Tour durch Berlin hast. Als jemand, der diese Tour bereits unternommen hat, kann ich sagen, dass es wirklich eine einzigartige Erfahrung ist.

    Das Fahren in einem der ostdeutschen Autos ist eine echte Zeitreise, die dir gleichzeitig die Chance bietet, Sehenswürdigkeiten wie den Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor und den Alexanderplatz zu erkunden. Aber was dieses Abenteuer wirklich besonders macht, ist die Möglichkeit, das Auto selbst zu fahren und das Gefühl zu bekommen, wie es war, in der ehemaligen DDR zu leben.

    Allerdings ist dies sicherlich nicht jedermanns Sache, da das Fahren eines Zweitaktmotors etwas Gewöhnung erfordert, besonders für diejenigen, die nur moderne Autos gewohnt sind. Was den besten Zeitpunkt für die Tour angeht, würde ich vorschlagen, das Wochenende zu meiden, da die Berliner Straßen dann meist voll sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eiswind
    antwortet
    Ich kann dir nur sagen, dass es mir unverständlich ist, warum jemand freiwillig eine solche Tortur auf sich nehmen würde. Die Innenstadt Berlins ist an normalen Tagen schon stark befahren und mit häufigen Verkehrsstaus muss gerechnet werden. Nun stelle dir vor, du sitzt in so einem engen und nicht bequemen Trabi und dröhnst in Schrittgeschwindigkeit durch die Stadt. Gehört das zu einem entspannten Ausflug für dich dazu?

    Und dazu kommt noch, dass man bei dieser Tour offenbar selbst fahren muss. Man muss sich also auf diese alten Autos einstellen und gleichzeitig die Orientierung in der Stadt behalten und auf den Verkehr achtgeben. Das klingt für mich nach Stress pur und nicht nach einem schönen Ausflug.

    Einen Kommentar schreiben:


  • maxi23
    antwortet
    Eine Trabi-Tour durch Berlin bietet tatsächlich ein ganz besonderes Erlebnis. Der Trabi, oder Trabant, ist ein Symbol des ehemaligen Ostdeutschlands und hat eine interessante Geschichte. Es ist ein kleines, bescheidenes Auto, das manchmal als die Kartoffelknödel auf Rädern bezeichnet wurde. Wenn man in einem Trabi durch Berlin fährt, ist das ein wenig, als würde man in der Zeit zurückreisen. Es ist auch eine einzigartige Möglichkeit, die Stadt auf eine andere Weise zu erkunden.

    Die Tour selbst ist oft gut organisiert und bietet einen guten Mix aus historischen und modernen Sehenswürdigkeiten. Die Tourguides sind normalerweise sehr kenntnisreich und geben während der Tour viele interessante Einblicke und Hintergrundinformationen. Es gibt auch oft die Möglichkeit, selbst zu fahren, was eine lustige und ungewöhnliche Erfahrung sein kann.

    Was die Aussetzer betrifft, so sind einige davon von praktischer Natur. Der Trabi ist ein sehr kleines Auto und bietet nicht viel Platz oder Komfort. Es kann auch schwierig sein zu fahren, besonders wenn man es nicht gewohnt ist. Einige Leute finden den Mangel an modernen Annehmlichkeiten wie Klimaanlage oder Servolenkung störend. Schließlich kann die Tour in der Hochsaison sehr voll sein und man muss möglicherweise im Voraus buchen, um einen Platz zu bekommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • brownBear72
    antwortet
    Wenn du dich entscheidest, die Trabi-Tour zu machen, ist es wichtig, mit den richtigen Erwartungen zu gehen. Die Fahrzeuge sind alt und bieten nicht unbedingt den Komfort, den wir heute gewohnt sind.

    Aber das ist genau der Reiz an der Sache. Es ist eine Erfahrung, die man nicht überall bekommt.

    Was die beste Zeit für die Tour betrifft, so würde ich sicherlich empfehlen, es an einem Tag zu tun, an dem der Verkehr nicht zu dicht ist. Die Trabis sind nicht gerade bekannt für ihre Geschwindigkeit und es könnte stressig werden, wenn du dich im Berufsverkehr von Berlin wiederfindest.

    Aber grundsätzlich ist es eine großartige Möglichkeit, die Stadt auf eine ganz andere Weise kennenzulernen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanie99
    antwortet
    Ich habe vor ein paar Jahren mit meiner Familie die Trabi-Tour in Berlin gemacht und wir hatten eine wundervolle Erfahrung. Es war nicht nur ein Tourismus-Erlebnis, sondern auch eine Zeitreise in die Vergangenheit.

    Der Reiseleiter war sehr kenntnisreich und die Geschichten, die er während der Tour erzählte, waren sehr aufschlussreich und informativ. Es war, als würde man durch ein lebendes Museum fahren und die Vergangenheit durch die Augen derer sehen, die sie erlebt haben.

    Allerdings muss man bedenken, dass diese Autos alt sind und daher nicht den modernen Komfort bieten. Die Sitze können hart sein und es gibt keine Klimaanlage, also sollte man entsprechend planen.

    Auch war das Fahren des Trabanten etwas schwierig für uns, da wir an moderne Autos gewöhnt sind, aber das hat zum Spaß beigetragen. Alles in allem war es eine einzigartige Erfahrung und ich würde es jedem empfehlen, der Berlin besucht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • storm22
    antwortet
    Als jemand, der die Trabi-Tour durch Berlin gemacht hat, kann ich sagen, dass es definitiv eine Erfahrung wert ist, vor allem wenn man ein Fan von Oldtimern oder Geschichte ist. Die Fahrt in diesen klassischen Autos gibt ein neues Gefühl und bringt eine Art Nostalgie mit sich, die man sonst nirgendwo erleben kann.

    Ich würde definitiv empfehlen, es anzugehen, aber stellen Sie sicher, dass Sie alle Anweisungen des Reiseleiters befolgen, da das Fahren solcher Autos eine Herausforderung sein kann. Ich persönlich hatte kein Problem mit der Organisation oder den Reiseleitern, aber ich würde trotzdem empfehlen, dies bei Tageslicht zu tun, da es nachts schwieriger sein kann, die Orientierung zu behalten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • baggerfahrer
    antwortet
    Eine Trabi-Tour durch Berlin ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art, denn es kombiniert eine Erkundung der Stadt mit einem nostalgischen Rückblick auf das Leben in Ostdeutschland. Die Touren sind oft von ehemaligen DDR-Bürgern geführt, die interessante Anekdoten und Einsichten zu teilen haben.

    Durch das Fahren des Trabi bekommt man auch ein Gefühl für die Nutzung dieses kultigen Automobils, das trotz seiner Einfachheit bedeutend für viele Menschen war. Aber es gibt natürlich auch Herausforderungen.

    Einige Personen finden die Tour möglicherweise unbequem, da die Autos nicht den heutigen Komfortstandards entsprechen. Zudem könnten städtische Staus zur Stoßzeit die Tour beeinträchtigen, daher könnten Sie in Betracht ziehen, die Tour an einem Wochentag oder außerhalb der Hauptverkehrszeit zu planen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sunnygirl98
    antwortet
    Ich muss zugeben, die Trabi Tour ist definitiv etwas ganz Besonderes, vor allem, wenn man Berlin aus einer anderen Perspektive erleben will. Die Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart ist es, die einen besonderen Charme auf die Tour wirft.

    Die Möglichkeit, sich in einem DDR-Auto durch die Hauptstadt zu bewegen, ist auf jeden Fall eine einzigartige Erfahrung. Allerdings gibt es auch einige Aspekte, die man kritisieren könnte.

    Da die Autos doch recht alt sind, können sie auf manche Menschen etwas unsicher wirken. Außerdem können Geräusche und Gerüche, die mit so alten Autos einhergehen, manchmal unangenehm sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lovelyunicorn88
    antwortet
    Heyho, also ich fand die Trabi Tour mega witzig und auch ein bisschen skurril. Es ist halt etwas ganz anderes, die Stadt von so einem kleinen, nostalgischen Auto aus zu erkunden.

    Man hat auch das Gefühl, dass man mehr von der Stadt sieht, weil man nicht so durch die Gegend brettert, sondern eher gemütlich dahintuckert (was auch an der Geschwindigkeit der Trabis liegt, haha). Was ich nicht so toll fand, war, dass man manchmal schon etwas länger auf eine freie Tour warten musste, vor allem zu Stoßzeiten, aber das kann man sicher auch irgendwie umgehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • playfulpenguin
    antwortet
    Ach, die Trabi Tour, das sind wirklich coole Erinnerungen für mich! Was diese Tour so besonders macht, ist die Erfahrung an sich, vor allem wenn du ein Fan des DDR-Charmes bist. Die Trabis sind gut gepflegt und du bekommst damit eine unvergessliche und ziemlich amüsante Erfahrung. Nicht zu vergessen die seltsamen Blicke der Leute, wenn eine ganze Flotte von Trabis an ihnen vorbeifährt.

    Aber manchmal, vor allem im Sommer, kann es ziemlich heiß in den kleinen Autos werden, da die meisten kein Klimasystem haben. Auch die Geräuschkulisse ist stärker als in modernen Autos. Aber das gehört irgendwie auch dazu, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • trekkinggirl
    antwortet
    Eine Trabi-Tour durch Berlin ist in der Tat etwas Besonderes. Du wirst in der Lage sein, Berlin aus einer völlig neuen Perspektive zu sehen, nämlich durch das Fenster eines historischen, eigenwilligen und wirklich charmanten Autos, das eine besondere Bedeutung für die Berliner hat. Die Tour ermöglicht es dir, sowohl Ost- als auch West-Berlin zu erkunden und dabei zu lernen, wie man ein Auto mit manueller Schaltung fährt, was für manche sicherlich eine Herausforderung sein kann.

    Aber genau das ist es, was ich an dieser Tour so faszinierend finde, sie erlaubt es dir, aktiv an der Entdeckung der Stadt teilzunehmen, statt nur passiv aus dem Fenster eines Busses zu schauen. Du lernst, wie ein echter Berliner zu fahren, auch wenn es nur für ein paar Stunden ist, und du hast die Freiheit, die Geschwindigkeit zu bestimmen, anzuhalten und Fotos zu machen, wann immer du möchtest.

    Zu deiner Frage, wann die Tour gemieden werden sollte, würde ich sagen, dass das größtenteils von deinem persönlichen Komfort abhängt. Berlin kann während der Sommermonate sehr heiß werden, und da die Trabis keine Klimaanlage haben, könnte es im Inneren unangenehm warm werden. Ebenso sollte man beachten, dass starker Regen die Sicht einschränken und das Fahren erschweren könnte. Aber ansonsten gibt es nicht wirklich schlechte Zeiten oder Tage für die Tour - Berlin ist immer interessant und voller Leben, egal wann man sie besucht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • WhirlingTornado
    antwortet
    In der Tat, eine Trabi-Safari durch Berlin zählt sicherlich zu den Touren, die man nicht verpassen sollte. Sie ist mehr als nur eine herkömmliche Sightseeing-Tour.

    Das Besondere an der Tour ist natürlich, dass man sich selbst am Steuer des symbolträchtigen Trabant, der unverwechselbaren Rennpappe der DDR, wiederfindet. Es ist auch eine Reise in die Vergangenheit, in der man die Spuren des Kalten Krieges und die Teilung Deutschlands hautnah erlebt. Berlin ist eine Stadt, in der Geschichte lebendig wird, und es gibt keinen besseren Weg, diese Geschichte zu erleben, als in einem Fahrzeug, das einst das Aushängeschild des Ostblocks war.

    Ein möglicher Kritikpunkt könnte sein, dass die Fahrzeuge aufgrund ihres Alters nicht gerade die bequemsten sind. Doch das ist Teil des Charmes und der Authentizität der Erfahrung. Was die besten Zeiten für eine Tour betrifft, würde ich die Stoßzeiten morgens und abends vermeiden, um den Berufsverkehr zu umgehen. Ansonsten sollte jeder Tag geeignet sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • vogelliebhaber
    antwortet
    Also, Trabi Tour in Berlin Ich habe ja schon viele Touren gemacht, aber ich muss sagen, das war wirklich eine andere Erfahrung. Von der Reservierung der Tour bis hin zur Rückgabe des Trabis ging alles sehr glatt. Das Fahrzeug war in gutem Zustand, trotz seines Alters, und die Führung durch die Stadt war ausgezeichnet.

    Es ist sicherlich etwas anders, wenn du selbst durch die Stadt fährst, anstatt in einem Reisebus sitzen und auf die Sehenswürdigkeiten schauen zu müssen. Aber ehrlich gesagt, die Trabis sind nicht gerade die bequemsten Autos zum Fahren. Sie sind ziemlich klein und ein bisschen laut. Außerdem kann das Fahren in Berlin ziemlich stressig sein, gerade wenn man kein Einheimischer ist.

    Ich würde die Tour an einem Wochentag empfehlen und die Stoßzeiten vermeiden, da der Verkehr in Berlin manchmal ziemlich intensiv sein kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tKunstliebhaber77
    antwortet
    Eine Trabi-Tour durch Berlin bietet definitiv eine spezielle und einzigartige Perspektive auf die Stadt. Als Teil des Fahrzeugs, das symbolisch für das Leben in der DDR steht, ermöglicht es den Teilnehmern, ein tiefgreifendes Verständnis für die Geschichte des Landes zu erlangen.

    Ich muss jedoch zugeben, dass die kleine Größe und die begrenzte Ausstattung des Trabanten für einige möglicherweise unangenehm sein können. Aus meiner Sicht trägt dies jedoch eher zur Authentizität und Charme der Erfahrung bei.

    Unter den negativen Aspekten würde ich sagen, dass die Navigation in der Stadt für diejenigen, die nicht mit dem Berliner Verkehr vertraut sind, eine Herausforderung darstellen kann. In diesem Sinne ist es ratsam, die Stoßzeiten zu vermeiden.

    Ich würde auch vorschlagen, die Tour zu vermeiden, wenn das Wetter besonders regnerisch oder stürmisch ist, da dies die Fahrt komplizieren und die Sicht auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt einschränken könnte.

    Ungeachtet dessen glaube ich, dass die Vorteile der Trabi-Tour die möglichen Hindernisse und Unannehmlichkeiten bei weitem überwiegen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tobi2010
    antwortet
    Oh, die Trabi Tour. Die guten alten Trabis! Du wirst die entspannten Kreuzberger und die besorgten Touristen aus Westdeutschland in Panik hinter deinem rattelnden Zweitakter sehen. Und sie wedeln wild mit ihren Händen und rufen Achtung, Achtung!.

    Was war noch? Oh ja, die Führung. Die Jungs und Mädels, die die Führung machen, sind großartig. Sie lieben ihre Stadt und kennen sie von oben bis unten. Sie werden dir Geschichten erzählen, die du in keinem Reiseführer finden wirst. Und warte nur, bis sie anfangen, über die Mauer zu sprechen. Sie haben eine Leidenschaft dafür, ihre Geschichte zu teilen, die dich mit Erstaunen erfüllen wird.

    Die einzige Sache, die ich an der Tour aussetzen würde, ist der Lärm. Die Trabis machen Lärm. Viel Lärm. Aber hey, das ist Teil des Spaßes, oder?

    Was die beste Zeit für die Tour angeht, da schließe ich mich den anderen an: Bleib weg von den Stoßzeiten. Und du könntest die Tour am besten an einem sonnigen Tag machen. Berlin ist am schönsten, wenn die Sonne scheint.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sanfteKatze
    antwortet
    Ich persönlich habe die Trabi-Tour in Berlin gemacht und es war ein ganz einzigartiges Erlebnis. Der Trabi hat im Herzen der Deutschen einen besonderen Platz und ist ein wichtiges Symbol für die Geschichte der Teilung und Wiedervereinigung des Landes.

    Es macht auf jeden Fall Spaß, durch die Straßen von Berlin zu fahren und die Sehenswürdigkeiten in einem Fahrzeug zu sehen, das so eng mit der Stadt und ihrer Geschichte verbunden ist. Die Tourführer sind sehr gut informiert und fügen der Tour viel Hintergrundinformationen und Anekdoten hinzu, die die Erfahrung bereichern.

    Der einzige Nachteil, den ich feststellen konnte, war, dass du dich auf den Verkehr und die Navigation konzentrieren musst, was manchmal stressig sein kann, vor allem wenn du nicht daran gewöhnt bist, auf diesen Straßen zu fahren. Es kann auch an manchen Tagen ziemlich kalt im Auto werden, da die Heizung nicht die beste ist. Stelle daher sicher, dass du dich warm anziehst.

    Mit Blick auf die Zeiten und Tage, würde ich raten, eher an einem Vormittag unter der Woche die Tour zu machen. Die Straßen sind nicht so verstopft und du kannst die Tour voll und ganz genießen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hannah77
    antwortet
    Die Trabi Tour durch Berlin ist tatsächlich eine ziemliche Erfahrung. Die Trabanten, das waren die ikonischen Autos der DDR, und es ist immer eine spezielle Atmosphäre, sie in der Straßenlandschaft Berlins zu sehen. Besonders, wenn man bedenkt, wie sich das Stadtbild seit dem Fall der Mauer verändert hat.

    Ein wichtiger Vorteil dieser Tour ist, dass sie eine interaktive Erfahrung bietet. Du bist nicht nur einfach ein Zuschauer, sondern du fährst tatsächlich eines dieser kultigen Autos. Dabei bekommst du auch gleich einen Crash-Kurs im Fahren eines Zweitaktmotors, was eine interessante zusätzliche Dimension der Tour darstellt.

    Auf der negativen Seite muss ich sagen, dass die Trabanten zwar charmant, aber nicht besonders bequem sind. Sie sind eher klein und eng, und der Lärm, den ihr Motor macht, könnte einige Leute stören. Außerdem kann das Fahren in der belebten Stadt Berlin für manche eine ziemliche Herausforderung sein, vor allem, wenn man nicht mit dem lokalen Verkehr vertraut ist.

    Bezüglich der besten Zeit für die Tour würde ich die Stoßzeiten meiden, besonders die Zeiten, zu denen die meisten Menschen zur oder von der Arbeit pendeln. Das kann zwischen 7-9 Uhr morgens und 16-18 Uhr nachmittags sein. Am Wochenende ist der Verkehr tendenziell ruhiger.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tealSquirrel48
    antwortet
    Eine Trabi Tour durch Berlin ist tatsächlich eine einzigartige Erfahrung. Das beginnt schon damit, dass du in einem Trabi, dem Symbol der DDR, durch die Straßen von Berlin fährst. Die Autos sind originalgetreu restauriert und du fühlst dich fast wie in eine andere Zeit versetzt. Darüber hinaus führt die Tour dich vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins, wie dem Brandenburger Tor, dem Alexanderplatz und der East Side Gallery.

    Es gibt allerdings auch einige Dinge, die man beachten sollte. Zum einen muss man bedenken, dass es sich bei den Trabis um alte Fahrzeuge handelt. Sie sind nicht so komfortabel und einfach zu fahren wie moderne Autos. Zudem kann es, besonders im Sommer, im Inneren der Fahrzeuge sehr heiß werden. Wer also empfindlich auf Hitze reagiert, sollte vielleicht eher auf die Trabi Tour verzichten.

    Bezüglich der Zeiten und Tage für die Tour: Generell kann man sagen, dass es unter der Woche und am frühen Morgen oder späten Nachmittag weniger Verkehr gibt und die Tour somit entspannter ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fhCXpVLg
    hat ein Thema erstellt Hat jemand von euch die Trabi Tour durch Berlin gemacht?.

    Hat jemand von euch die Trabi Tour durch Berlin gemacht?

    Ich habe gelesen, dass eine Trabi Tour durch Berlin eine interessante Erfahrung sein könnte. Was genau macht diese Tour so besonders und gibt es auch Dinge, die man an ihr aussetzen kann?

    Gibt es bestimmte Zeiten oder Tage, an denen man die Tour meiden sollte?
Lädt...
X